Sinnvolle Maßnahmen statt Radrowdy-Diskussion

"Die aktuelle Verkehrsdebatte rund um Radlergesetzgebungen stellt eine schwere Missachtung der eigentlichen Verkehrssicherheitsprobleme in Österreich dar!“, sieht Radlobby Österreich, die Plattform der österreichischen Radlobbys, grobe Versäumnisse der Politik.

Raddebatte: Wollen wir ins tausendjährige Reich des Autowahns?

Leser-Kommentar "der Standard" von Kurt Krenhuber
Eine Stellungnahme zu Hans Rauschers einserkastl "Rad-Lösung"
 
Sehr geehrter Herr Rauscher!
 
Ihr Artikel "Rad-Lösung" regt mich zu meiner ersten Rad-Stellungnahme an. Als Jahrgang 1953 habe ich mein erstes Rad als Zehnjähriger, um damals viel Geld, 1.350 Schilling, Puch Jungmeister 3-Gang, erhalten und habe die Freiheit, die Kilometer zur Schule, ins Bad und zu Freunden nicht mehr zu Fuß gehen zu müssen, als Wunder bejubelt und genossen. Ich weiß daher sehr genau, wie sich das Radfahren und Fahrverhalten im Allgemeinen seit 1963 verändert hat.
http://derstandard.at/1343743771506/Rad-Debatte-Wollen-wir-ins-1000-jaehrige-Reich-des-Autowahns

IGF: Für jedes Sommerloch ein Taferl! Debatte zum Selberbasteln.

Zuverlässig wie in den 60ern das Ungeheuer aus dem Loch Ness taucht heutzutage das Radnummerntaferl aus dem Sommerloch auf. Es scheint unverzichtbares Requisit in der verzichtbar-populistischen Scheindebatte um die imaginierten Medienmonster namens “Radrowdies” und war bisher der aufmerksamkeits-schnorrenden Law-&-Order-Fraktion zuzurechnen, also bei FP und VP im Herrgottswinkerl aufbewahrt.

Kommentar zur Samstagskrone - Krieg "Radfahrer gegen Autofahrer"

Es herrscht Krieg, schreibt die Kronenzeitung am 28. Juli groß auf ihrer Titelseite. Ein Krieg der Radfahrer gegen die Autofahrer. Wer sich auf Seite 2 aber Details über die Gemetzel erwartet, welche die Radfahrer an den Autofahrern anrichten, wird bitter enttäuscht. Zwar legt ein gewissen Peter Gnam hier noch etwas nach, schreibt von Eskalation und schreit nach der Politik, das war’s dann aber auch schon. Denn was folgt, ist Schnee von vorgestern.

falsche Baustelleninformationen der Gemeinde Wien, fehlende Wegweisung .

Laut Baustelleninformation der Gemeinde Wien  wird während der Sanierung der Kreuzung Taborstraße/Nordwestbahnstraße/ Scherzergasse/ AmTabor der Radverkehr  im 2.Wiener Gemeindebezirk "aufrecht erhalten" .

Hauptzweck von Kennzeichen wird verkannt

Jetzt ist sie wieder da, die Diskussion um die Rad-Kennzeichen. Dieses Mal war es Bürgermeister Häupl, der sich als Sommerlochfüller versucht. Der Reihe nach melden sich dann die üblichen Verdächtigen und alle finden es eine gute Idee.
Bild: "Fahrradkennzeichen" in den USA
 

Erste railjet-Garnituren mit Fahrradabteil ab Frühjahr 2013 unterwegs

Ab Herbst 2012 bauen die ÖBB schrittweise in jede der 51 railjet-Garnituren ein Fahrradabteil ein. Pro Abteil werden sechs Abstellplätze zur Verfügung stehen. Für den Transport von E-Bikes statten die ÖBB jeden Fahrrad-Stellplatz im railjet auch mit einer Steckdose aus. Die ersten Züge mit dem neuen Fahrradabteil werden ab Frühjahr 2013 buchbar und unterwegs sein.

1220 Radweg Breitenlee Ort zu neuer U2 U-Bahnstation Hausfeldstraße (ab 2013)

Für viele im 22.Bezirk, die das Auto morgens am Weg in die Arbeit od. Schule stehen lassen wollen, wird ab 2013 die U2-Verlängerung zur zukünftigen U-Bahnstation Hausfeldstraße  interessant.
Auf dem direkten Weg von Breitenlee Ort bis zur zukünftigen U2 Hausfeldstraße Station fehlt leider immer noch ein sicherer Radweg entlang der Hausfeldstraße (ca. 2,1 km)

„Guerilla-Radroute“ als U1-Ersatz

Die U1 wird vom 7. Juli bis 26. August wegen umfassenden Renovierungsarbeiten gesperrt. Ein Ersatz mit Straßenbahnen wurde eingerichtet und als Ergänzung hat die Stadt Wien die Strecke zwischen Schweden- und Reumannplatz als Ersatzradroute ausgeschildert. Wäre vorbildlich wenn es wahr wäre, stimmt aber nicht.

Juli/August-Programm im Wiener FahrRADhaus

Auch im Juli/August gibt's im Wiener Fahrradhaus ein umfangreiches Programm rund ums Radfahren.
Neu: Fahrrad-Recycling Design-Workshop - Taschen und Accessoires aus Fahrradteilen
herstellen.
Chance: jeder FahrRADhaus-Besucher kann eine Elite Radreise gewinnen!
 

    

ARGUS

Nächste Termine