You are hereDer Verein

Der Verein


Wer ist die ARGUS?

Die 1979 gegründete ARGUS (Arbeitsgemeinschaft umweltfreundlicher Stadtverkehr) ist ein gemeinnütziger, überparteilicher Verein mit dem Ziel den nichtmotorisierten Verkehr zu fördern - insbesondere den Radverkehr. Heute ist die ARGUS bei Politikern, Behörden und Medien ein anerkannter kompetenter Ansprechpartner zum Thema Radverkehr. So wird z. B. in Wien die ARGUS zu Verkehrsverhandlungen, die den Radverkehr betreffen, hinzugezogen.

In Wien kooperieren wir mit Radlobby.IGF unter dem Label "Radlobby Wien". Mit allen anderen Radinteressensvertretungen Österreichs haben wir 2013 die "Radlobby Österreich" gegründet, die die Agenden auf Bundesebene und international wahrnimmt.

Die Statuten der ARGUS können Sie ganz unten auf der Seite downloaden.

Was will die ARGUS?

Mensch, Stadt und Natur leiden immer mehr an den Folgen zunehmender Motorisierung: Lärm, Abgase, Staub, Ozongefahr und Unfallgefahr. Nur die konsequente Förderung der Umweltverbund-Verkehrsmittel (Gehen, Fahrrad, öffentlicher Verkehr) kann die Autobenutzung wieder auf ein verträgliches Maß reduzieren. Radfahren ist schnell: Im städtischen Bereich bis zu etwa sechs Kilometern ist das Fahrrad allen anderen Verkehrsmitteln überlegen, da Parkplatzsuche, Wartezeiten beim Umsteigen und Fußwege (zum Parkplatz, zur Haltestelle, beim Umsteigen) entfallen. Viele Menschen erkennen das und handeln. Diese positive Entwicklung gilt es im Interesse von Menschen und Umwelt weiter zu verstärken. Dazu bedarf es eines fahrradfreundlichen Klimas und der Verbesserung der Infrastruktur. Die ARGUS hat sich zur Aufgabe gestellt, mit Nachdruck an diesem Ziel zu arbeiten.

Wie verwirklicht die ARGUS ihre Ziele?

  • Durch Medienarbeit und öffentlichkeitswirksame Aktionen, um ein breiteres Bewusstsein für die ungenutzten Möglichkeiten des idealen Nahverkehrsmittels Fahrrad zu schaffen.
  • Durch Veranstaltungen, die zum Radfahren animieren und viel Information zum Thema Rad und Radfahren bieten. Die größte Veranstaltung dieser Art ist unser jährlich im April stattfindendes "ARGUS-Bike-Festival" auf dem Wiener Rathausplatz (2009 mit 100.000 Besuchern!).Info: www.bikefestival.at
  • Durch regelmäßige Gespräche mit Politikern und Beamten, um die angemessene Berücksichtigung der Radfahrer in Gesetzen und Planung zu errreichen.
  • Durch das Fahrradmagazin DRAHTESEL, erscheint 5 mal jährlich auf Papier und im World Wide Web (mit ausgewählten Beiträgen).
  • Durch die Herausgabe von Stadtplänen für RadfahrerInnen: "ARGUS-Stadtplan Wien für RadfahrerInnen", Radgeber Innsbruck.
  • Durch den Verkauf ausgewählter Fahrradliteratur (Bücher und Karten), Zubehörteilen, die die Sicherheit beim Radfahren erhöhen, sowie qualitativ hochwertigen Fahrrädern.
  • Durch die Veranstaltung von Radausflügen, um neben der nützlichen die vergnügliche Seite des Radfahrens nicht zu kurz kommen zu lassen.
  • Durch eine Haftpflicht-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung für unsere radfahrenden Mitglieder.

Was können Sie tun?

Unsere Arbeit unterstützen

  • Finanziell durch Mitgliedschaft und Spenden
  • Aktiv durch Mitarbeit - kommen Sie zu unseren Jour Fixes und Stammtischen (Termine siehe Kalender)!
  • Radfahrend im Straßenverkehr

 

AnhangGröße
ARGUS-Statuten 2013 (pdf)85.28 KB
Tags

 
 

Nächste Termine